Wohnraum Lüftung

 

 

   In Niedrigenergiehäusern ist es heute Standart, eine   

          kontrollierte Wohnraumlüftung einzubauen.

 

 

                  Die kontrollierte Wohnraumlüftung

Werden die Fenster zum Lüften aufgerissen, entweicht unheimlich viel Wärme. Hohe Heizkosten, Zugluft und Kälte sind die Folgen. Aber das muss nicht sein! Eine kontrollierte Wohnungslüftung sorgt für einen ständigen und ausgeglichenen Luftaustausch. Möglich machen es die Lüftungssysteme für den Wohnbereich von verschiedenen Anbietern. Lesen Sie, welche weiteren Vorteile das System für Sie hat.

Mit der kontrollierten Wohnungslüftung sparen Sie 90 % Energie und somit bares Geld. Voraussetzung: Ein System mit Wärmerückgewinnung. Im Winter führt es die warme Luft in den Luftkreislauf ein, im Sommer kühlt das System sogar Ihre Räume.

 Die Lüftungssysteme versorgen Sie trotz geschlossener Fenster mit frischer Luft. Gerade an stark befahrenen Straßen wird die Lärmbelästigung dadurch reduziert. Ein angenehmer Nebeneffekt: Störende Luftpartikel wie Staub und Dreck verbannen Sie ab sofort und für immer aus Ihrer Wohnung. Ein weiterer Vorteil: Die Geräte arbeiten äußerst stromsparend und schonen so Ihren Geldbeutel.

 Eine kontrollierte Wohnungslüftung bedeutet natürlich nicht, dass Sie Ihre Fenster ab sofort geschlossen haben müssen. Natürlich können Sie wie gewohnt auch während der warmen Sommermonate die Fenster öffnen.

 Das Standard-Abluftsystem für das Eigenheim ohne

 Wärmerückgewinnung

 oder das Raumluft-System mit Wärmerückgewinnung

 

 Das Standard-Abluftsystem für das Eigenheim ohne

 Wärmerückgewinnung

 Ein zentral angebrachtes Lüftungsgerät – etwa auf dem Dachboden – saugt die Luft wie gehabt aus den Räumen ab. Zuluft strömt über Nachströmöffnungen in der Außenwand oder in den Fenstern nach. Ein einfaches und kostengünstiges System, mit dem Sie Ihr Eigenheim entlüften. Es eignet sich besonders, wenn Sie an einen nachträglichen Einbau oder an eine Sanierung denken, da es leicht zu installieren ist.

 

 Die Energiesparlösung – das Raumluft-System mit    

 Wärmerückgewinnung

 Für alle, die aus der Abluft 90 % an Wärme zurückgewinnen wollen, empfiehlt sich ein Raumluftsystem mit Wärmerückgewinnung. Ein eingebauter Wärmetauscher hilft Ihnen Heizkosten und somit bares Geld zu sparen. Denn er leitet die aus der Abluft gewonnene Wärme wieder in den Lüftungs-Kreislauf ein. Im Winter strömt warme Luft in Ihre vier Wände, im Sommer – wenn warme Luft unerwünscht ist – wird der Wärmetauscher über eine so genannte Bypassleitung umgangen. Und das Beste daran: Die Lüftungsanlage arbeitet selbstständig – das ganze Jahr über. Denn das System wird über eine zentrale Bedieneinheit gesteuert. Je nach Programmierung wird Ihr Haus individuell be- und entlüftet. Außerdem schützt das Gerät vor Pollen, Schmutz und Feinstaub. Dank des Filtersystems kommen diese Partikel erst gar nicht in Ihr Haus. Das Raumluftsystem gibt es in verschieden großen Ausführungen. Es versorgt die Wohnung im Mehrfamilienhaus, das Einfamilienhaus oder das große Eigenheim mit frischer Luft.

 

Aber: Nur mit einer gründlichen Planung spielt dieses System seine Trümpfe aus. Wenden Sie sich deshalb rechtzeitig vor Beginn der Neubau- oder Renovierungsmaßnahme an den Experten.

 

 

 

nachfolgend sind drei Videos über das Prinziep und die Funktion einer

kontrollierten Wohnungslüftung anzusehen.

 

 Video 1  Helios Flex Pipe

 

 

 

 

 

 Video 2  Hoval Home Vent

 

 

 

 

 Video 3 Zehnder Comfortsystem

 

                                             

 

 

 

 

 

                                             

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Top