Pellet Heizung

 

 

  

Vorteile beim Heizen mit Holzpellets

Diese Gründe sprechen für Holzpellets-Öfen/Anlagen und gegen die herkömmlichen Brennstoffe:

 

 

 

Günstigere Brennstoff-Preise - schon jetzt zeitweise um bis zu 70% billiger (bei zukünftig wieder steigenden Ölpreisen und gleichzeitig sinkenden Transportkosten für näherliegende Pellets-Werke wird das Verhältnis immer besser!)

 

Pellets kosten keine ÖKO-Steuer und haben nur den halben Mehrwertsteuersatz!

 

Staatliche Förderung (schwankend, aktuell ab 1.000,00 - 2.500 Euro + 400,00 bei Austausch MIT Solaranlage UND zusätzlich deren Förderung!) In einigen Bundesländern oder für öffentliche Einrichtungen sind die Zuschüsse z.T. noch höher!

 

Günstige Finanzierungsmöglichkeit über das CO2-Programm der KfW (in Verbindung mit sonstigen Energiespar-/ Baumaßnahmen kann der Energiebedarf u.U. so weit gesenkt werden (Niedrigenergiestandard), dass das Darlehen nur zu 80% zurück gezahlt werden muss!) Hierfür muss ein staatlich zugelassener Energieberater vorher die mögliche jährliche Reduzierung von mind. 30 kg/ qm Co2 ermitteln und später bestätigen. Dies kann einer Förderung von 51% gleichkommen.

 

Kein Heizöllagerraum nötig (dichter, trockener, stabiler Verschlag, Silosack oder Kunststoff/ Betonbehälter innen /außen ausreichend)

 

Günstigere Jahresgebühren (bei kleineren Modellen unter 15 kW keine jährliche Messung durch Schornsteinfeger und keine fünfjährige TÜV-Kontrolle des Lagerraumes in Wasserschutzgebieten). Daher liefern viele Hersteller ein Modell mit 14,9 kW!

 

Saubere Verbrennung (weniger Schwefeldioxid-Emissionen, zurück bleibt weniger als 1% wertvolle Asche für den Garten)

 

C02-Neutral (es wird nur soviel CO2 freigesetzt, wie vorher beim Holz-Wachstum aufgenommen wurde)

 

Vermeidung von zusätzlichen Umweltgefahren (keine Öl-Tanker auf See oder Lastzug-Transporte in engen Ortsdurchfahrten, keine undichten Pipelines, kein Abfackeln der Gase an den Förderstellen, keine Bodenverseuchung, keine Brandrodung für Pipeline-Schneisen, keine Luft-, Meer- und Strandverschmutzung, keine BP-Löcher im Meeresboden,...)

 

Sozial verträglicher Brennstoff (keine Kriege "No Bush/ Kein Blut für Öl" oder Unruhen in den Förderländern - keine Landvertreibungen, Morde, Vergewaltigungen, Verstümmelungen von Eingeborenen - wie sie tagtäglich unbeachtet in Afrika, Asien und Südamerika an der Tagesordnung sind - nur damit man es zu Hause schön warm hat... - nicht anders wie mit unseren Papiertaschentüchern: wir putzen uns die Nase und im Amazonas fallen die Wälder im "Super-Tempo")

 

Schaffung von Arbeitsplätzen im Land oder der Region (keine Importe aus weit entfernten Förderländern oder Abhängigkeit von Monopolisten, sondern Bezug aus regionalen Wäldern und Fabriken)

 

Sicherer Brennstoff (keine Explosionsgefahr im Haus, Pellets sind nur schwer entzündlich - außer in Hochwassergebieten...)

 

Versorgungssicherheit (durch die Holzverarbeitende Industrie und die Landwirtschaft steht immer genügend Material bereit, auch für Hunderttausende von Heizungen - was ist mit Öl in 20 Jahren?)

 

Komfortabel (Brennstoffzufuhr erfolgt automatisch, fein regelbar, kein Gestank im Haus, ..)

 

Der Kessel muss nicht mehr im Keller stehen (je nach Wärmebedarf ist auch ein kleiner, preiswerter und optisch ansprechender Kamin-Pelletofen im Wohnzimmer ausreichend)

 

Optimal mit Solaranlage (Holzpellets sind gespeicherte Sonnenenergie - Umweltfreundlicher geht`s nur ganz ohne Heizung...)

 

Robustes Prinzip (keine empfindlichen Düsen, u.s.w.- daher auch kostenlose Eigenwartung möglich)

 

Optik - ein Pelletkaminofen im Wohnzimmer sieht besser aus als ein Ölkessel im Keller.....)

 

Unabhängigkeit (Öl-Monopolisten und Staat können machen was sie wollen...)

 

 

 

 

Quelle: www.oeko-energie.de

 

 

 

 

 

                                                

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Top